Profhilo Hals Lifting - Ilm - Praxis, Praxis für Naturheilkunde, Mesotherapie & Ästhetik in Thüringen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Hautverjüngung/ Ästhetik

Halsfalten und PROFHILO®

Die Haut wird mit dem Lebensalter immer dünner und ihre Elastizität nimmt ab – es bilden sich Halsfalten auch Truthahn-Falten genannt.
Zusätzlich zeigen sich vermehrt die Stränge des ursprünglich unter der Halshaut liegende Platysma-Muskels.   Genetische Veranlagung, UV-Stress und eine bevorzugte seitliche Schlafposition verstärken zusätzlich eine Faltenbildung.

Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure ist aus dem Gesichtsbereich bekannt. Auch ein faltiger Hals kann von einer Unterspritzung mit Hyaluronsäure profitieren. Im Gegensatz zur Gesichtshaut ist die Haut am Hals sehr dünn. Herkömmliche Hyaluronsäure-Gele sind dadurch am Hals eher tast- bzw. sichtbar. Diesen Nachteil hat PROFHILO®nicht, da es sich durch seine Beschaffenheit und die besondere Injektionstechnik gleichmäßig unter der Haut verteilt.

Die 10-Punkte BAP-Technik für die Bio-Remodellierung am Hals mit PROFHILO®

Diese Technik ermöglicht mit nur 10 kleinen Injektionen mit feinster Nadel das Fluten des
gesamten Halses mit PROFHILO® ohne den Nachteil der "Sichtbarkeit" herkömmlicher Hyaluronsäure.

Die dosierte Menge von 0,2 ml je Bolus in der Subkutis bewirkt ein natürliches und anhaltend frisches
Aussehen. Die anschließende Massage unterstützt die flächige Diffusion von PROFHILO®.

Nur 2 Behandlungen mit einem Monat Abstand reichen in der Regel aus.
Je nach Beschaffenheit der Haut folgt eine dritte Anwendung nach zwei Monaten.
Für anhaltende Ergebnisse werden 2 Behandlungszyklen pro Jahr empfohlen.

Zu beachten:
Bei der Behandlung von Halsfalten kann es eher zu blauen Flecken, d.h. kleinen Hämatomen kommen, als bei anderen Unterspritzungen mit Hyaluronsäure.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü