Eigenbluttherapie - Ilm-Praxis

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

klassische Heilverfahren

Bei der Eigenblut- oder Umstimmungstherapie entnehme ich dem Patienten aus einer Vene ca.1-2 ml Blut. Das entnommene Blut reichere ich anschließend mit speziell auf den Patienten abgestimmten homöopatischen Wirkstoffen an und injiziere es in den Körper zurück.
Dieses angereicherte Blut soll den Körper „umstimmen“, die Selbstheilungskräfte stimulieren sowie das Immunsystem anregen und stärken.
Die Anwendung erstreckt sich über einen Zeitraum von ca. 6-12 Wochen, in denen die Behandlung je nach Indikation ein- bis dreimal wöchentlich durchgeführt wird.


Eigenblut Therapie
 

Die Eigenbluttherapie wird unter anderem bei folgenden Indikationen eingesetzt:

  • Allergien (z.B. Heuschnupfen)

  • Asthma bronchiale

  • rheumatische Erkrankungen

  • Neurodermitis

  • Chronische Infekte


Kosten:

pro Behandlung ab 17,00 € für die einfache Eigenbluttherapie
( ohne zusätzliche homöopathische Medikamentenmischung )


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü