Echte Elektroporation - Ilm-Praxis

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kalt-Laser-Therapie > Details
Nadellose Mesotherapie
 

In meiner Praxis bekommen Sie die echte Meso/Elektroporation, welche OHNE  folgende Merkmale funktioniert z.B.:

  • Gegenelektroden aller Art welche dem Kunden angelegt werden,

  • Metallhandstücke, welche dem Kunden in die Hand gegeben werden,

  • Flaschenelektroden mit ionisierten Substanzen die auf die Haut gegebent werden,

  • Vorroller, der vor oder während der Behandlung benutzt wird,

  • feuchte Handgelenkmanschetten oder mit Wasser befüllte Elektroden etc.


Wenn eines dieser Merkmale an sogenannten Elektroporationsgeräten vorhanden ist, handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht um die echte  Elektro- oder  Mesoporation nach der Nobelpreismethode sondern um die veraltete Iontophorese- Technik.

Dazu einige Information hinsichtlich Eindringtiefen und Absorptionsfähigkeiten der Wirkstoffe verschiedener Einschleus- Verfahren:

Nur die echte Meso/Elektroporation ist in der Lage ca. 95 % der applizierten Wirkstoffe  tief d.h. genauso tief wie mit Spritzen oder der Mesopistole einzuschleusen. Es ist sogar möglich Wirkstoffe bis 15mm tief in die Haut einzuschläusen. Das hört sich zwar nicht viel an, doch kaum eine andere Methode schafft es Hyaluron, Wirk- Nähr-, Anti- Aging- oder Antifett- Wirkstoffe- überhaupt in die Dermis (außer auf intracutane Weise) zu schleusen und gleichzeitig auch noch bis zu 95% aller applizierten Meso- Wirkstoffe an die Ursachen der Entstehung von Hautproblemen zu schaffen, was jedoch für den Erfolg einer Behandlung von großer Bedeutung ist.
 
Mit der Elektropoation können sämtliche Wirkstoff- Moleküle wie z.B. auch Makromoleküle der Hyaluronsäure, Kollagen, Mineralien sowie Aminosäuren als auch fetthaltige Substanzen wie z.B. bestimmte Vitamine und der Sojabohnenextrakt Phosphatidylcholin
( bekannt durch die FETT- WEG-  SPRITZE) eingeschleust werden.
Die echte Meso/Elektroporation ist die einzige Methode, die sich eigene Kanäle schafft und nicht auf vorhandene z.T. ungenügend durchlässige Kanäle wie z.B. Haarbalgdrüsen angewiesen ist.

Bei der Ultraschall- Wellen-Methode auch Sonophorese bzw. Phonophorese werden über  Schall- oder Vitalwellen Wirkstoffe eingeschleust.
Das Ultraschallverfahren ist jedoch nur  für kleine und wässrige Moleküle geeignet und benötigt entsprechende Kontakt- Gele. Dieses Verfahren hat seine Stärken somit eher in der Mikromassage und im thermischen Bereich, ist jedoch kaum für gezielte tiefe Wirkstoff- Einschleusungen geeignet.

Bei der Iontophorese oder galvanischem Strom- Verfahren bzw. bei anderen verwandten Techniken basierend auf der Iontophorese- Technik können etwa nur 10% der entsprechend polarisierten Wirkstoffe bis ca. 1 mm tief aufgenommen werden. Das System kann nur vorhandene Kanäle nutzen und hat somit eine viel geringere Absorptionskraft und Einschleusvermögen. Inotophorese- Techniken können nur spezielle ionische Wirkstoffe mit kleinen wässrigen Molekülen transportieren, somit fallen die meisten Behandlungsmöglichkeiten mit wirksamen Produkte weg und die Ergebnisse sind nicht zufriedenstellend.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü