CST Protokoll Infusionen - Ilm-Praxis

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Biologische Kuren

PROTOKOLL-INFUSIONEN

Die Protokoll-Lösungen nach Dr. med. Heinrich Kremer spielen eine wichtige Rolle für die Regeneration und den Schutz der Mitochondrienfunktion. Die Entstehung von chronischen Erkrankungen begründet sich hauptsächlich in einer zunehmenden Störung der Zellleistungen, welche durch die Mitochondrien mitgesteuert werden.

Die Protokoll-Lösungen bewirken also im Sinne der Cellsymbiosistherapie, Regeneration und Schutz der Mitochondrienfunktion, Aufrechterhaltung der Zellatmung, der Zellleistung sowie der Zellentgiftung.

Wirkmechanismus der Protokoll-Infusionen:

  • Bindung und Neutralisierung von freien Radikalen

  • Baustein der Abwehrzellen und somit Stärkung des Immunsystems

  • Baustein des Kollagens ( = Gerüsteiweiß des Bindgewebes)

  • Verbesserung der Sauerstoffübertragung in der Atmungskette

  • Erhöhung der Durchblutung

  • Verbesserung der Eisenverwertung (Eisen transportiert Sauerstoff und ist wichtig für die Blutbildung)

  • Reduzierung allergischer Erkrankungen und Herabsetzung der Histaminfreisetzung

  • Verbesserung der Zellatmung durch Erhöhung der Mitochondrienfunktion gemäß der Cellsymbiosistherapie® nach Dr. med. H. Kremer

  • Regulierung der Zellteilung (entscheidend auch in der Krebstherapie)

  • Regulierung der Zellentgiftung (entscheidend auch in der Krebstherapie)



Diese hochwertigen Infusionen (+ zusätzl. Trinkampulle) bestehen aus folgenden wertvollen Stoffen:


Aminosäuren
L-Arginin
L-Carnosin
(N-Acetyl-) Cystein
Glutathion-Natrium
L-Lysin

Vitamine
Ascorbinsäure (Vitamin C)
Thiaminhydrochlorid (Vitamin B1)
Ribofl avin-5-monophosphat * 5 H2O (Vitamin B2)
Nicotinamid (Vitamin B3)
Dexpanthenol (Vitamin B5)
Pyridoxinhydrochlorid (Vitamin B6)
Folsäure (Vitamin B9)
Hydroxocobalamin (Vitamin B12)
Biotin (Vitamin H)
Spurenelemente
Zinkgluconat
Natriumselenit * 5 H2O

Mineralstoffe
Calciumchlorid
Kaliumchlorid
Sonstige
L-Carnitin
Taurin
Alpha-Liponsäure

Indikationen
Aufgrund der vielfältigen Inhaltsstoffe ergeben sich folgende Anwendungsgebiete:

  • Schutz und Steigerung des Immunsystems

  • Verminderte Leistungsfähigkeit; Burn-out-Syndrom

  • Frühjahrsmüdigkeit

  • Krebstherapie/Krebsprophylaxe

  • Milde Schwermetallentgiftung

  • Alle Arten von Vergiftungen

  • Appetitlosigkeit

  • Psychischer und physischer Stress

  • Angstzustände und Depressionen

  • Infektanfälligkeit

  • Schlechte Wundheilung, z.B. Dekubitus, Ulcus cruris u.ä.

  • Verbrennungen

  • Enterale Resorptionsstörungen

  • Zur Senkung von Blutfetten und Blutcholesterin

  • Mykosen im Verdauungstrakt

  • Angina pectoris, Herzinfarkt (auch zur Prophylaxe)

  • Zerebralsklerose, Verkalkung der gehirnversorgenden Gefäße, Schlaganfall (auch zur Prophylaxe)

  • Thrombosen, Embolien

  • Virale und bakterielle Infekte

  • Asthma bronchiale, chronische Bronchitis

  • Lungenentzündung

  • Rheumatische Erkrankungen

uvm.

Anwendung der Protokoll-Lösungen
Je nach Dosis 30 Minuten bis 3 Stunden als Dauertropfinfusion
Empfohlen werden 9-12 Behandlungen pro Therapiezyklus bei 2-5 Sitzungen pro Woche, bei Krebserkrankungen auch mehr.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü