Aderlass Bluthochdruck - Ilm-Praxis

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

klassische Heilverfahren

In der Naturheilkunde gehört der Aderlass zum universellen Heilmittel gegen eine ganze Reihe von Erkrankungen.
So gingen Mediziner bereits in der Antike davon aus, dass die regelmäßige Blutentnahme den Organismus entlasten und reinigen würde.


Heute wird der Aderlass in der Schulmedizin fast nur noch bei Hämochromatose, der Eisenspeicherkrankheit eingesetzt.

Jetzt zeigte eine neue Beobachtungsstudie von Transfusions- und Komplementärmedizinern der Charité beeindruckende Ergebnisse:

Ein regelmäßiger Aderlass senkte nach einem Jahr den Blutdruck der Teilnehmer um durchschnittlich 16 mmHG.

Der Aderlass bewirkt u.a. einen niedrigeren Eisenspiegel, der oxidative Stress für die Gefäße nimmt ab und die Gefäße behalten mehr Elastizität, was wiederum den Blutdruck niedrig hält.

Um einen bludrucksenkenden Effekt zu errreichen, sollte ein regelmäßiger Aderlass alle 3 Monate durchgeführt werden.


Kosten:

Ein Aderlass zur Blutdrucksenkung / Eisensenkung

wird im Abstand von ca. 3 Monate durchgeführt

und kostet 36,00 €


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü